WICHTIGER HINWEIS

+++ HAUS DREI LINDEN +++ COVID-19 INFORMATION +++

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Angehörige, Freunde, Familien!
 
Wie Sie bereits durch die Medien und auch durch unsere Mitarbeitenden erfahren haben, wurde in der vergangenen Woche eine mitarbeitende Person des „Haus Drei Linden“ positiv auf COVID-19 getestet.
 
Diese Person hat sich mit großer Wahrscheinlichkeit im häuslichen Umfeld und nicht im „Haus Drei Linden“ mit dem Corona Virus infiziert. Die Person teilte uns bereits am Dienstag der letzten Woche mit, dass es in ihrem direkten privaten Umfeld einen positiv getesteten Fall gibt, woraufhin die mitarbeitende Person den Dienst bereits am vergangenen Dienstag nicht mehr angetreten hat. Ein PCR – Test durch das Gesundheitsamt wurde veranlasst, welcher dann bei der betroffenen Person ebenfalls positiv ausgefallen ist.
 
Das positive Testergebnis hat uns die betroffene Person unverzüglich am vergangenen Freitag mitgeteilt, woraufhin die Haus- und Pflegedienstleitung des „Haus Drei Linden“ am vergangenen Samstag bei allen Mitarbeitenden, Bewohnerinnen und Bewohnern einen PoC-Antigen-Test durchgeführt hat. Dieser ist noch am Samstag bei allen getesteten Personen negativ ausgefallen.
 
Zur Validierung dieses Testergebnisses wurde durch das Gesundheitsamt des Landkreises Diepholz eine weitere Reihentestung mittels eines Laborgestützten PCR-Testes in der Einrichtung für den 22.12.2020 angeordnet. Zusätzlich wurde ein Besuchs- und Betretungsverbot ausgesprochen.
 
Die PCR-Reihentestung wurde gestern durch das vom Landkreis Diepholz beauftragte Test-Unternehmen (DRK) durchgeführt. Es wurden erneut alle Mitarbeitenden und auch Bewohner und Bewohnerinnen getestet. Die Testprozedur lief auf beiden Seiten sehr ruhig und außerordentlich professionell ab.
 
Hervorheben möchten wir, dass sämtliche Mitarbeitende des Hauses zu dieser Reihentestung erschienen sind. Nach Auskunft der testdurchführenden Personen ist es in der Vergangenheit wohl noch nicht vorgekommen, das alle zu testenden Personen zu einer angesetzten Reihentestung auch anwesend waren.
 
+++
 
Im Ergebnis der PCR-Reihentestung von gestern wurde eine weitere Mitarbeitende Person aus dem nichtpflegerischen Bereich, sowie eine 96-jährige Bewohnerin die erst am vergangenen Freitag aus einer Bremer Reha-Klinik zur Kurzzeitpflege in das „Haus Drei Linden“ eingezogen ist, positiv auf COVID-19 getestet.
Aufgrund des Neueinzugs und des bestehenden Hygienekonzeptes im Haus befand (und befindet) sich die Bewohnerin ohnehin unter freiwilliger Beobachtung in einem Einzelzimmer und hatte noch nicht am kulturellen Leben im Haus teilgenommen.
Die Bewohnerin, sowie auch die weitere mitarbeitende Person sind trotz des positiven Testergebnisses wohlauf und zeigen bisher auch keinerlei Symptome. Beide reagierten heute sehr überrascht auf das positive Testergebnis.
 
++++
 
Alle anderen Bewohnerinnen und Bewohner sowie auch alle weiteren Mitarbeitenden des Hauses wurden durch den PCR-Labortest negativ auf COVID-19 getestet.
 
++++
 
Auf Anordnung des Gesundheitsamtes Diepholz wurde bis auf Widerruf ein Betretungs- und Besuchsverbot für das „Haus Drei Linden“ ausgesprochen. Wir bedauern dieses natürlich aufgrund der bevorstehenden Feiertage sehr und haben vollstes Verständnis für diese zwingend erforderliche Maßnahme.
Die Sicherheit unserer Mitarbeitenden, Bewohner und Bewohnerinnen haben absolut die höchste Priorität! Aus diesem Grund bitten wir insbesondere die direkten Angehörigen, die ggf. über Weihnachten einen Besuch eingeplant hatten um Verständnis.
 
Über die Weihnachtsfeiertage werden alle diensthabenden Mitarbeitenden und auch die Bewohner weiterhin täglich durch Schnelltests beobachtet.
Die nach Weihnachten weiter folgenden Maßnahmen werden dann direkt vom Gesundheitsamt des Landkreises Diepholz angeordnet. In der kommenden Woche wird es zudem eine erneute Laborbestätigte PCR-Reihentestung im „Haus Drei Linden“ geben.
 
An dieser Stelle danken die Geschäfts-, die Haus- und die Pflegedienstleitungen des „Haus Drei Linden“ allen Mitarbeitenden für ihr bisheriges höchstprofessionelles und umsichtiges Verhalten, insbesondere im Bezug auf die Einhaltung der hausinternen strengen Hygieneregeln und der seit Anfang November verpflichtenden Anweisung zum Tragen von FFP2 Masken während der Dienstzeit.
 
Wir halten Sie an dieser Stelle weiterhin informiert.

 

 

 

-----

Für redaktionelle Presseanfragen:

Lars Schumann
Tel.: 0421 – 1650 165-16
Email: presse@companero-gruppe.de

Zurück